YouGov – Bezahlte Umfragen leicht gemacht

Hallo meine lieben Profiteure,

 

heute stelle ich Euch ein Unternehmen vor, welches mir vor einiger Zeit ins Auge gesprungen ist und welches vielleicht auch für Euch interessant oder sogar lukrativ sein kann.

 

Das Marktforschungsunternehmen YouGov

 

Es geht um das Unternehmen YouGov welches im Jahr 2000 in London gegründet wurde und als Pionier der Online-Marktforschung gilt. YouGov gehört nach Angaben der American Marketing Association zu den Top 25 Marktforschungsunternehmen der Welt.

Das Unternehmen pflegt enge Partnerschaften mit verschiedenen Medienhäusern in Deutschland und Weltweit. Somit zählen zu den Medienpartnern zum Beispiel:
Die Zeit (D)

Das Handelsblatt (D)

Die Bild Zeitung (D)

The Times (UK)

The Economist (USA)

Bloomberg (USA)

Mittlerweile ist YouGov in mehr als 30 Standorten in Europa, den USA, im Nahen Osten, Afrika und Asien vertreten und wird an der Börse unter dem Kürzel YOU gehandelt.

 

 

Aber was kann Yougov uns bieten?

YouGov finanziert sich über den Verkauf von Daten die sie aus Meinungsumfragen generiert haben. Nutzer der Seite haben regelmäßig die Möglichkeit an Umfragen zu verschiedenen Themen teilzunehmen und erhalten eine Vergütung in Höhe von 50 Cent (oder mehr) pro Umfrage.

 

Was fasziniert an dem Gedanken Teil eines Marktforschungsinstitutes zu sein?

 

Sicherlich haben sich einige von Euch bereits gefragt ob ihr Fernseherverhalten Auswirkungen auf die Sender hat. Vor ein paar Jahren kam mir der Gedanke, dass ich manchen TV-Programmen signalisieren möchte, was ich von bestimmter Berichterstattung halte. Oftmals werden Meinungen zu kontroversen Themen zu subjektiv beleuchtet und stellen für mich keine objektive Berichterstattung dar. Mein Gedanke war nun also, dass ich bei Berichterstattungen denen ich nicht zustimmen kann ab und zu umschalte, um den Sender zu zeigen, dass die Einschaltquoten sinken wenn sie zu einseitig berichten.

GfK
Gesellschaft für Konsumforschung

Mein Plan wurde schnell durchkreuzt als ich auf einen Artikel über die GFK (Gesellschaft für Konsumforschung) stieß. Die GfK misst mithilfe von 5.000 Haushalten die Einschaltquoten für über 84 Millionen TV-Zuschauer in ganz Deutschland. Die 5.000 teilnehmenden Haushalte erhalten eine „Quotenbox“ welche das Fernseherverhalten jeder Person eines teilnehmenden Haushaltes misst. Hierfür wird jeder im Haushalt lebenden Person eine Nummer zugeordnet, welche beim Einschalten des Gerätes eingegeben werden muss. Somit kann die GfK das Fernseherverhalten von z.B. Vätern, Kindern oder Alleinstehenden einfach analysieren und auf die Bewohner der Bundesrepublik Deutschlands hochrechnen. Diese Daten werden unter anderem an die jeweiligen Fernsehersender geschickt welche nun leicht erkennen können welches Programm den Zuschauern am meisten gefällt und welches sie aus dem Programm in Zukunft entfernen.

Im Umkehrschluss heißt das, dass das Fernsehprogramm Vieler durch das Fernsehen schauen Weniger maßgeblich beeinflusst wird.

 

Wäre es nicht interessant auch so jemand zu sein?

YouGov stillt diese Nachfrage, denn durch die Teilnahme an verschiedenen Umfragen könnt ihr den Zeitungen und TV Sendern Eure Meinung direkt mitteilen und das zu Themen zu denen Ihr Euch äußern möchtet. Ich finde so etwas ist eine großartige Nebenbeschäftigung wenn man sich anonymisiert etwas mitteilen möchte.

Was sind die Voraussetzungen um YouGov Mitglied zu werden?

 

Um ein Mitglied der YouGov Community zu werden muss man mindestens 14 Jahre alt sein. Des Weiteren ist es wichtig einen Wohnsitz in Deutschland zu haben, denn die Umfragen sind aus Marktforschungsgesichtspunkten auf den deutschen Markt zugeschnitten und entwickelt worden. Die Daten bieten den Unternehmen so eine zusätzliche regionale Wertigkeit und ermöglichen YouGov höhere Auszahlungen zu leisten.

 

Wie funktioniert die Teilnahme an YouGov genau?

 

Wer sich erfolgreich angemeldet hat, beginnt mit ein paar Allgemeinen Umfragen damit YouGov mehr über den neuen Nutzer erfährt. Danach werden in regelmäßigen Abständen E-Mails an den Nutzer versandt in denen Du zu Umfragen eingeladen wirst. In den E-Mails sind die voraussichtliche Dauer und die Vergütung der Umfrage angegeben. Doch keine Sorge – Du kannst den Turnus in dem Du E-Mails von YouGov erhältst beliebig anpassen. Ich persönlich habe einmal in der Woche angegeben. Die Themengebiete variieren je nach Auftragslage von YouGov und sind meistens hoch aktuell.

Nach dem erfolgreichen Abschließen einer Umfrage werden YouGov-Punkte auf Deinem Punktekonto gutgeschrieben.

 

Die Vergütung von YouGov

 

Bei YouGov gibt es unterschiedlich lange Umfragen. Lange Umfragen werden höher Vergütet als kurze Umfragen. Für das Teilnehmen an einer Umfrage erhältst Du 50 Cent oder mehr. Die Vergütung wird in Punkten gutgeschrieben die dann wiederum in verschiedene Dinge eingetauscht werden können. Die Auszahlungen beginnen mit der Möglichkeit eine Spende an die Welt Hunger Hilfe zu leisten (2500 Punkte) und enden mit der Geldauszahlung von 50 Euro (25.000 Punkten).

(Ein Euro entspricht hierbei 500 Punkten)

 

Fazit

 

Alles in allem ist YouGov ein seriöses Unternehmen mit Zweigniederlassungssitz in Köln. Die Umfragen sind teilweise wirklich spannend und auch besser Vergütet als bei bspw. Goldesel.

Die Punkteauszahlungen pro Umfrage sind mit 50 Cent etwas niedrig gesetzt und auch

 

Nachteile

  • Teilweise nur geringe Vergütungen pro Umfrage

Vorteile

  • Anmeldung und Teilnahme kostenlos
  • Datenschutz nach ICC und ESOMAR
  • Vergütung in Abhängigkeit von benötigtem Aufwand
  • Network Marketing möglich

 

Melde Dich hier kostenlos an

4 / 5 stars     

6 Gedanken zu „YouGov – Bezahlte Umfragen leicht gemacht

  • 4. April 2017 um 9:26
    Permalink

    Hey Profiteur,

    habe auch schon von YouGov gehört und mich vor einiger Zeit auch angemeldet. Finde Dein Erfahrungsbericht trifft die Sache echt ganz gut.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche

    Viele Grüße
    Marco

    Antwort
    • 7. April 2017 um 14:18
      Permalink

      Hey Marco,

      es freut mich zu hören, dass Dir YouGov ebenfalls so zugesagt hat wie mir.

      Auch ich wünsche Dir einen schönen Ausklang der Woche.

      Viele Grüße
      DP

      Antwort
  • Pingback: Die Goldesel App - Ist sie überhaupt Konkurrenzfähig?

  • 28. April 2017 um 8:43
    Permalink

    Ein sehr interessanter Erfahrungsbericht. Finde es klasse, wenn man etwas über die Erfahrungen nachlesen kann. Darauf trauen sich dann vielleicht auch einige mehr eine solche Möglichkeit zu nutzen.

    Antwort
    • 28. April 2017 um 22:40
      Permalink

      Hallo Thomas,

      es freut mich, dass Dir mein Erfahrungsbericht gefällt.

      Ich wünsche dir und Deiner Company Finanznachrichten viel Erfolg.

      Viele Grüße
      DP

      Antwort
  • 3. Mai 2017 um 22:23
    Permalink

    interessanter Erfahrungsbericht – man kann mit Umfragen etwas Geld verdienen – ein Freund von mir hat den Markt an bezahlten Umfragen sondiert und konzentriert sich nur auf die lohnenden Befragungen. Er kommt so auf einen Verdienst von rund 100 Euro im Monat.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.